Tjaja, da bin ich wieder...

Hier könnt ihr allgemeine themen behandel, die sich mit Ultima Online befassen.
Nachricht
Autor
Nachtwind

Tjaja, da bin ich wieder...

#1 Beitrag von Nachtwind » 14 Mär 2009 13:49

Naja, der eine oder andere mag sich noch an diesen Raben erinnern, der da links im Bild herumsitzt herumsitzt - denen sei gesagt "Hey, ich bin wieder da!".. fuer die anderen, "Hi - bin fast sowas wie Neu hier!" ;0)

Aaaalso.. Ich hab im Moment etwas 'Freizeit' neben dem Studium und einen Server, der nicht ausgelastet ist und wuerde mich gerne mal 'kurz' auf den neuesten Stand bringen lassen - was ist derzeit der brauchbarste Server? Zu meiner Zeit gabs fast nur Sphere 55i Server sowie vereinzelte NXW Server, was kann man denn heute am ehesten benuzten? Allein schon dank C# sieht RunUO ganz nett aus.. wuerd mich schon interessieren..
Der Server, der mir vorschwebt wird etwa 20 bis 50 Spieler haben und wohl nie mehr als 10 gleichzeitig online.. also im Grunde was simples kleines..
Wuerd auch, sobald alles laeuft hier mal eine kleinigkeit dazu schreiben, evtl Spieler anlocken - aber insgesamt richtet sich der Server an ein Englischsprachiges Publikum.. was das ganze hier ja schon ein wenig unsinnig erscheinen lassen wuerde ;0)

Also, danke schonmal im vorraus

Irian
Gold Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 08 Apr 2004 14:28
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Irian » 14 Mär 2009 13:58

Die Frage ist eine Glaubensfrage. Sphere wird immer noch am häufigsten benutzt, zwar beschweren sich viele darüber, aber wenns absolut unmöglich zu verwenden wäre, würds ja keiner verwenden. RunUO ist immer noch eher seltener, findet aber auch Verbreitung und ist mein persönlicher Favorit. Für die Zahlen dürfte so ziemlich jeder Emulator ausreichen.

Edit: Vermutlich hängt es auch von anderen Faktoren ab:
  • Welche Vorkenntnisse hat man (wenn man schon C# oder Java kann, ist z.B. der Einstieg in RunUO sehr leicht; hat man hingegen wenig Vorkenntnisse im Programmieren ist der Einstieg in Sphere vermutlich leichter)
  • Welche Vorkenntnisse haben eventuelle andere Scripter? Imho ist es leichter, Scripter für Sphere zu finden als Programmierer für C#
  • Was will man machen? Für tiefgreifende Änderungen ist imho RunUO sinniger (nicht nur, weil man Zugriff auf den Sourcecode des Servers hat, sondern vor allem, weil weniger hardcoded ist).
  • Was hat man zur Verfügung? Wenn man "nur" einen Linux-Server hat, ist RunUO zwar möglich, aber nicht mehr ganz problemlos (C# ist eben doch primär eine Windows-Sache - es gibt zwar Mono, aber das ist nicht mehr ganz so "natürlich"). Da läuft Sphere hingegen leichter.
  • Welche Zusatzsysteme will man, die man nicht selber bauen will (wg. Zeit/Lust/etc.). Da hilft es, die entsprechenden Foren/Seiten durchzuschauen und zu sehen, was es schon für die entsprechenden Emulatoren an Paketen gibt.
Zuletzt geändert von Irian am 14 Mär 2009 14:29, insgesamt 1-mal geändert.

Niemand

#3 Beitrag von Niemand » 14 Mär 2009 14:04

Ich hab die Tage, nach ca. nem halben Jahr tiefkühlstatus auch wieder mein Projekt aufgetaut... und mal sehen was sich machen lässt ;)

Ich hab überlegt ob ich wolfpack dafür nehme aber bin allein an der Installation und kalibrierung des Servers absolut gescheitert und dann wieder zurück zu RunUO gewechselt. (Was auch Ursprünglich für das Projekt geplant war.)

nazghul

#4 Beitrag von nazghul » 14 Mär 2009 16:19

Irian hat geschrieben: [*]Welche Vorkenntnisse hat man (wenn man schon C# oder Java kann, ist z.B. der Einstieg in RunUO sehr leicht; hat man hingegen wenig Vorkenntnisse im Programmieren ist der Einstieg in Sphere vermutlich leichter)
Nicht nur vermutlich, sondern definitiv. Erfahrene Programmierer hingegen neigen bei den mitunter auftretenden Inkonsistenzen von Sphere zu Wutausbrüchen :)
[*]Welche Vorkenntnisse haben eventuelle andere Scripter? Imho ist es leichter, Scripter für Sphere zu finden als Programmierer für C#
Nur wenn man die "copy&paste Admins" als Scripter bezeichnet. Die tummeln sich mit Sphere, weil sie bei RunUO dem System nicht mal mitgeteilt bekämen, das da was Neues ist.
_Gute_ Scripter sind m.E.n. für beide Systeme eine "bedrohte Art", die auf die "rote Liste" gehört.
[*]Was will man machen? Für tiefgreifende Änderungen ist imho RunUO sinniger (nicht nur, weil man Zugriff auf den Sourcecode des Servers hat, sondern vor allem, weil weniger hardcoded ist).
Richtig, aber aus den falschen Gründen. Auch bei Sphere sind inzwischen Dinge wie Gilden und Towns voll gescriptet. Und man kann den größten Teil des Hardcoded Restes relativ leicht beeinflussen oder umgehen. "Den GRÖSSTEN TEIL" allerdings - nicht _alles_ also
[*]Was hat man zur Verfügung? Wenn man "nur" einen Linux-Server hat, ist RunUO zwar möglich, aber nicht mehr ganz problemlos (C# ist eben doch primär eine Windows-Sache - es gibt zwar Mono, aber das ist nicht mehr ganz so "natürlich"). Da läuft Sphere hingegen leichter.
Wird SunUO nicht mehr gepflegt? Ab davon fodert ein Linux-Server immer mehr Sachkenntnis als eine Klick-mich-bunt-Gurke :)
[*]Welche Zusatzsysteme will man, die man nicht selber bauen will (wg. Zeit/Lust/etc.). Da hilft es, die entsprechenden Foren/Seiten durchzuschauen und zu sehen, was es schon für die entsprechenden Emulatoren an Paketen gibt.
Für Sphere gibt es da sicher weitaus mehr als für RunUO. Allerdings ist Quantität definitiv nicht gleich Qualität - das meiste ist Schrott, bei dem sich einem die Fussnägel aufrollen. Vieles zudem noch aus .55i-Zeiten (das läuft zwar unter aktuellen Versionen, ist aber, als ob man in einen Formel-1-Wagen einen Trabbi-Motor einbaut)

Um es mal als Baum darzustellen:

- ja, ich will einen interessanten Server mit vielen Neuerungen
-- ja, ich habe viel Zeit
--- ja, ich habe Programmiererfahrung in Java, C# oder C++
---- NIMM RUNUO
--- ich kann nur etwas PHP oder garnicht programmieren
---- NIMM SPHERE
-- nein, ich habe eher weniger Zeit
--- LASS ES
- mir reicht ein Standard-Server nur zum Rumdaddeln
-- IST VÖLLIG EGAL

Irian
Gold Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 08 Apr 2004 14:28
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Irian » 14 Mär 2009 16:38

nazghul hat geschrieben:Richtig, aber aus den falschen Gründen. Auch bei Sphere sind inzwischen Dinge wie Gilden und Towns voll gescriptet. Und man kann den größten Teil des Hardcoded Restes relativ leicht beeinflussen oder umgehen. "Den GRÖSSTEN TEIL" allerdings - nicht _alles_ also
Sind so Sachen wie das Handwerkssystem auch voll gescriptet? Ist ne Weile her, aber früher konnte man zwar in das System problemlos neue Waren einfügen, aber was am Kern des Systems zu ändern, erforderte fast immer nen kompletten Neubau.
Wird SunUO nicht mehr gepflegt? Ab davon fodert ein Linux-Server immer mehr Sachkenntnis als eine Klick-mich-bunt-Gurke :)
Von SunUO habe ich lange nix mehr gehört, es gibt aber mittlerweile z.B. ein eigenes Support-Forum für RunUO unter Mono, scheinbar läuft es da also zumindest auch so inzwischen. Wie gut es allerdings läuft, kann ich nicht sagen und ganz ehrlich, ich würds nicht ausprobieren wollen :-)

IthronNorui
Senior Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 24 Jun 2005 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von IthronNorui » 14 Mär 2009 18:56

Also wir nutzen RunUO unter Mono und das läuft alles klasse.. C# ist plattformunabhängig, nur um das nochmal zu sagen wegen primär windows sprache ^^


Aber ich habe noch nen ultimativen Tipp für eine Alternative zu einem eigenen Projekt:
Bei einem anderen Projekt mitwirken ;-)

Nachtwind

#7 Beitrag von Nachtwind » 14 Mär 2009 19:27

ich hab mit sicherheit schon bei 20 Projekten mitgewirkt, war ja auch mal hier bei UDev direkt wirklsam.. und bei NoxWIzard... aeh - naja, ich hab halt schon viel mit UO gemacht, nur nie nen eigenen shard auf die Beine gestellt. Im moment habe ich den Server dafuer und wohl auch Spieler.. so nen kleiner shard kann dann ja nicht weh tun, die frage ist nur, was derzeit wohl der sinnvollste server ist ,0)

IthronNorui
Senior Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 24 Jun 2005 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von IthronNorui » 14 Mär 2009 19:51

Naja, wie schon gesagt wurde ist das Geschmackssache und kommt auch auf deine Fähigkeiten an.

Ich selbst bevorzuge RunUO.. aber nazghul hat da zum Beispiel schon wieder eine ganz andere Meinung *g*

Irian
Gold Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 08 Apr 2004 14:28
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Irian » 14 Mär 2009 19:55

Korrekt. Einige Richtlinien wurden schon gegeben. Es gibt natürlich auch noch zum Beispiel den POL-Server aber da wirst du hier kaum Anhänger finden...

Nachtwind

#10 Beitrag von Nachtwind » 14 Mär 2009 20:02

Naja, mit Sphere hab ich ja dann doch schon einiges an Erfahrungen gemacht (seit 48? 51a?) weshalb das meine erste Wahl gewesen waere.. Aber wie siehts denn mit fertiggescriptem kram aus - nur damit die welt schonmal steht, ich hab im Kopf, dass es R/K Systeme fuer Sphere wie Sand am Meer gibt, aber wie schauts da bei RunUO aus?
Und andere Frage - die neuen Sphere (IST 1.0 je rausgekommen?), haben die eigentlich endlich mal echte Variablen bekommen, oder muss man sich beim scripten noch immer durch Tags durchhangeln?

Irian
Gold Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 08 Apr 2004 14:28
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Irian » 14 Mär 2009 20:20

R/K? RunUO enthält iirc schon ein ziemlich großes Save, d.h. da dürfte ne relativ gut bespawnte Welt dabei rauskommen, so out-of-the-box.

Der Sphere 1.0 Branch wurde iirc eingestellt, aktuell ist 56b, glaube ich. Das kann aber sicher ein Sphere-Jünger besser beantworten.

IthronNorui
Senior Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 24 Jun 2005 17:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von IthronNorui » 14 Mär 2009 21:31

Er meint Rassen- / Klassensysteme.

Naja ich habe schon einiges gesehen aber bei R/K würd ich doch immer was eigenes machen^^

Ansonsten gibt es eine riesige Menge Custom Scripts für RunUO:
http://www.runuo.com/forums/custom-script-releases/

Irian
Gold Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 08 Apr 2004 14:28
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Irian » 14 Mär 2009 21:36

Ah. Ja, für RunUO gibts auf jeden Fall auch was. Es ist sogar was drinnen für Rassen, was man relativ leicht erweitern kann (been there, done that).

nazghul

#14 Beitrag von nazghul » 15 Mär 2009 00:56

Irian hat geschrieben: Sind so Sachen wie das Handwerkssystem auch voll gescriptet? Ist ne Weile her, aber früher konnte man zwar in das System problemlos neue Waren einfügen, aber was am Kern des Systems zu ändern, erforderte fast immer nen kompletten Neubau.
Es gibt ein rudimentäres Handwerkssystem, das sich wie das alte von OSI benimmt. Will man was anderes, "bunteres" haben, ähnlich den RunUO-Crafting-menüs, dann zieht man sich z.B. von SShare und baut es ein. Oder macht etwas anderes nach eigenem Gusto. Die passenden Befehle, wenn man z.B. nur die GUI ändern will, stehen zur Verfügung.

nazghul

#15 Beitrag von nazghul » 15 Mär 2009 01:06

Nachtwind hat geschrieben: Und andere Frage - die neuen Sphere (IST 1.0 je rausgekommen?),
Nein. Klugerweise hat man auf den Müll verzichtet und auf Basis der .55R weitergemacht. Aktuell ist .56b, was recht mächtig und stabil ist (und für "alte Hasen" den Vorteil hat, dass die Skriptsprache zwar massiv erweitert wurde, aber im Prinzip dieselbe geblieben ist wie bei .rr)
haben die eigentlich endlich mal echte Variablen bekommen, oder muss man sich beim scripten noch immer durch Tags durchhangeln?
Was ist ein TAG denn anderes als eine echte (typenfreie, objektlokale) Variable? Dazu gibt es (typenfrei, global) VAR, (typenfrei, prozedur- resp. methodenlokal) LOCAL, (Objekt-Typ - oder "pointer", global) OBJ, (Objekt-Typ/Pointer, prozedur- resp. methoden-lokal) REFx, dazu die ganzen objektspezifischen Variablen (von SERV.SERVIP bis (objektreferenz).MOREx ...

Keine Arrays, aber die sind mit den anderen Typen recht einfach nachzubauen (TAG.FUBAR.1, TAG.FUBAR.2, ...)

Schau einfach mal ins REVISIONS*.TXT

Antworten