Ultima Online in den Zeiten von WoW und ....

Hier könnt ihr allgemeine themen behandel, die sich mit Ultima Online befassen.
Nachricht
Autor
Silence

Ultima Online in den Zeiten von WoW und ....

#1 Beitrag von Silence » 03 Feb 2009 19:52

Erinnert sich noch jemand an die Zeiten an denen Ultima das Non plus Ultra war?
Wie war es als IHR das erste mal eure Welt betreten habt?
Krieger? Handwerker? Magier gar?

Noch immer finde ich das gerade Ultima die größte und beste Rollenspielplattform bietet, an der, wie ich glaube kaum ein anderes Spiel herankommt.
Doch in der letzten Zeit sehe ich immer mehr die Tendenz das solche Liebhaber Shards, die viel auf RP legten immer mehr und lieber in PvP abdriften.
Nein nein ich will nicht sagen KEIN PvP...
Natürlich muss PvP sein.
Konflikt RP ist doch das Salz in der Suppe.
Aber warum ist es soviel Spielern wichtig der Größte der Beste der mit den Dicksten ... verzeiht Eiern zu sein und man vergleicht es am besten jeden Abend und zeigt den andren wie gut man im PvP ist, und wenn man dann verliert heult man rum.
Man ist erst zufrieden wenn man auch Orte hat wo man auch PvP finden kann?
Egal ob dort Leute vorher einfach nur schön miteinander RPt haben?
Egaaaaaaaal PvP muss her.

Bin ich jemand der auf einmal veraltete Vorstellung hat?
Oder sind es nur falsche Shards auf die ich geschaut habe?
Nein ich spreche hier nicht von einem einzelnen oder bestimmten Shard, sondern allgemein gehalten.
Oder liegt es daran das Leute WoW mit Ultima verwechseln.
Vielleicht bin ich auch einfach zu alt für Ultima geworden, und als RP-Junkie hat man da nicht mehr viel zu suchen.

Wie und wann seid ihr zu Ultima gekommen?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Und wo findet ein absoluter RP-Junkie noch etwas das seinen Vorstellungen entspricht. RP, Mittelalter, bespielte Burgen.

nazghul

#2 Beitrag von nazghul » 03 Feb 2009 20:04

Amen

Benutzeravatar
Amirin
Gold Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 16 Aug 2004 12:46
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Amirin » 03 Feb 2009 20:29

Genau aufgrund dessen Silence, habe ich vor ein paar Tagen meinen Job als Admin eines Lineage Freeshards an den Nagel gehängt. Ein "RP" Server, wo sich nur um die belange der PvP / PG Geilen Meute gekümmert wurde. Dank diesem Shard und ein paar weiterer Dinge werde ich mich nun vollends aus dem MMO und RP im Inet zurückziehen. Werd lieber meine P&P Abende weiter führen und evtl dieses Jahr dann doch mal en größeres LARP besuchen.

Aber wie wir ja alle wissen, es kommt halt immer wieder was neues in Mode. Damals wars Rock'n'Roll, heutzutage hören sogar die Weibsbilder, Frauenfeindliche Rap-texte. Wir alten Hasen (ok ... bin nur 20 Jahre alt) kriegen doch heut kein Bein mehr vor das andere. Die momentane Lage ist halt : Grafik muss toll sein, (fällt WoW zwar bei durch) ich muss möglichst viele Kills auf meiner Rechnung haben und zu guter Letzt, eine unmögliches Equip was mich selbst und mein Ego dermaßen weit in den Vordergrund bringt, das mich alle lieben.

Grad gestern erst erlebt was MMOs ala L2 und WoW aus ehemals guten Kumpels machen. Der gute konnte einfach nicht verlieren, dabei war es nur ein Ego-Shooter und nicht irgendein MMO Verschnitt.

Traurig aber wahr, Rollenspiel wie ich es dank UO im Internet kennengelernt hab, ist ausgestorben. Die paar Menschen die das noch in schöner Form betreiben sollten sich sammeln und ein massives Bollwerk errichten. Statt dessen sprießen von jedem RP Spieler neue Shards jeglicher Games aus dem Boden.

mfg
www.defnon-united.de
Community Portal

Silence

#4 Beitrag von Silence » 03 Feb 2009 22:36

Naja ich gebs zu ich bin 44 Jahre alt, spiele seit meinem 18ten Lebensjahr Rollenspiele.
DSA mit Hingabe damals, aber seit vor 10 Jahren sich meine Gruppe auflöste durch Umzug hänge ich hier in einem Kaff wo man das wohl nicht mehr spielt und wenn ... *hüstel* zwischen 16/18/20 Jährigen passe ich wohl leider nicht mehr hinein.

Benutzeravatar
Amirin
Gold Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 16 Aug 2004 12:46
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Amirin » 03 Feb 2009 22:54

Wieso passt da nit hinein? O.o Ganz ehrlich mir ist es lieber "erfahrene" Menschen um mich herum zu haben als iwelche Kiddies, die denken nur weil sie en MMORPG zoggen können auch gleichzeitig das Wort Rollenspiel damit abzudecken. Meine RPs die ich im Inet geplayed haben war durch die Reihe weg mit Menschen die meist doppelt so alt sind wie ich. Ich spiel seit 12 Jahren P&P, RPs im Inet seit 8 Jahren. Und welches Kaff wäre das?
www.defnon-united.de
Community Portal

Silence

#6 Beitrag von Silence » 03 Feb 2009 23:12

Rheine *G*
das liegt in Nordrhein Westfalen, zwischen Münster und Osnabrück.
Da ich abe eine Kleine Tochter habe, habe ich auch keine Möglichkeit mal ein WE oder einen Samstag weg zu fahren.

Irian
Gold Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 08 Apr 2004 14:28
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Irian » 04 Feb 2009 00:10

Also unsere Shadowrun-Runde hat mittlerweile auch nen Altersdurchschnitt weit über 30. Was solls? Davon sind auch noch zwei Lehrer - wenn ich das vor 15 Jahren als Anfänger-Kiddie gewußt hätte *g*

nazghul

#8 Beitrag von nazghul » 04 Feb 2009 01:50

@Silence: Jungspund :)

Meine Frau wurde vor 10 Jahren von unserem Ältesten (damals 14) zu ihrem ersten LARP geschleppt (und hat die nächsten 2 Monate mich überredet, doch auch mal ... naja, heute veranstaltet sie selbst welche :) )

Grund dafür waren aber auch pen&paper (DSA) (bei denen unsere Kinder mitspielten, sobald sie lesen und schreiben konnten, also ab ca. 5 Jahre - man glaubt garnicht welche Motivation das "ich will mitmachen!" für den Lerneifer bedeutet).

Und natürlich UO - zeitweise haben wir mit 4 Personen gleichzeitig über einen winzigen ISDN-Dialup gespielt. Allerdings, mit der Aufteilung in Trammel und Felucca verloren wir dann die Lust. Auf der einen Seite nur noch Boah-Eys, auf der anderen Seite langweilige Monsterschlächter-Pussies; manchmal hatte ich den EIndruck, das durchschnittliche Spieleralter wäre irgendwie auf sechs oder sieben Jahre gesunken (Lebensalter RL wohlgemerkt).

Dann aus Fun, nur für uns und ein paar Freunde (die noch auf OSI spielten - wir hatten sie infiziert), einen Server aufgesetzt. Bis einer der Freunde und "Mit-Bauer" beiläufig bemerkte: "Ach übrigens, OSI hat mir nen Permaban verpasst - ich dachte, ich kündige unseren Server mal auf ein paar Listen an, dass wir Montag live gehen!" An jenem Montag abend dann lauerten 8 "GM" auf den ersten Spieler - er kam gegen 21:00 ... und spielte einen Zwergen ...

Anyway. Das von Dir angesprochene Problem "keine Rollenspieler mehr" - mit der Konsequenz "man sollte zusammenhalten" scheitert eben am Ego der Admins. Ich habe recht genaue Vorstellungen, wie "mein" Server aussehen sollte, wie dort gespielt werden soll - und nicht zuletzt hänge ich an seiner Hintergrundgeschichte. "Fusionen" würden im günstigsten Fall Kompromisse bedeuten, faktisch aber für alle Beteiligten einen Neuanfang.

No way. Und sollte sich außer mir eines Tages keiner mehr dafür interessieren - *shrugs* - P&P klappt selbst in einem Kuhkaff 50 km außerhalb von Berlin noch. Ok, muss man halt mal etwas fahren. BTW, DSA ist es dank seiner undurchschaubaren Regelupdates und Versionen für mich nicht mehr - AD&D stattdessen, und manchmal durchaus "schräge" Sachen (auf Einladung unserer zwischenzeitlich erwachsenen Kinder) :)

Silence

#9 Beitrag von Silence » 04 Feb 2009 11:05

Ja, DSA hat mit dem neuen Regelwerk auch für mich wirklich an Spielspaß verloren. Der Traum von einem eigenen Shard ... den lebte ich zwei mal.
Ich war Gründer von Alathair und jetzt von Ereterya,
Die Sache ist nur die das die Shards irgendwann dann natürlich nicht mehr nur noch die eigenen Ideen lebt, sondern je mehr GM's je mehr Ideen je mehr Kompromisse man eingeht , sich diese Idee wandelt.
Bei Ala habe ich bald gemerkt das Seth mehr Durchsetzungkraft hatte als ich, daher hab ich mich dann aus dem Staff verabschiedet und spiele nur noch.
Ereterya ... lebt jetzt erst auf, aber wandelt sich eben auch, um mehr für die Spieler zu bieten.

Sprich, wenn man einen Shard baut der so ist wie er einem selber gefällt, hat man womöglich bald nur noch einen leeren Shard.
Kompromisse müssen sein, und dann muss man sehen wie man damit klar kommt oder eben nicht.
Man hat natürlich eine Vorstellung man würde auf keinem Shard spielen der diesen nicht entspricht.
Aber RP geht immer mehr zurück und das MUSS mir nicht gefallen.

Irian
Gold Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 08 Apr 2004 14:28
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Irian » 04 Feb 2009 14:27

Erstaunlicherweise hat DSA durch das neue Regelwerk für mich eher an Spielspaß gewonnen. Ich bin irgendwann bei DSA ausgestiegen, weil ich merkte, dass Stufen und Klassen einfach nicht mein Ding sind, zu sinnfrei restriktiv. Als DSA 4 dann kam bin ich wieder eingestiegen, einfach weils schon viel näher an GURPS (meinem bevorzugtem System) war.

Silence

#11 Beitrag von Silence » 04 Feb 2009 16:45

Irian hat geschrieben:Erstaunlicherweise hat DSA durch das neue Regelwerk für mich eher an Spielspaß gewonnen. Ich bin irgendwann bei DSA ausgestiegen, weil ich merkte, dass Stufen und Klassen einfach nicht mein Ding sind, zu sinnfrei restriktiv. Als DSA 4 dann kam bin ich wieder eingestiegen, einfach weils schon viel näher an GURPS (meinem bevorzugtem System) war.
Gut mag sein das ich einfach zuwenig davon mitbekommen habe.
Ich habe nur kurz reingeschnüffelt, wohingegen ich das dritte Regelwerk aus dem FF beherschte.
Neues ist immer erst Komplizierter :-)

Benutzeravatar
Dieb
Silber Mitglied
Beiträge: 387
Registriert: 15 Mär 2004 14:08

#12 Beitrag von Dieb » 06 Feb 2009 02:12

Silence hat geschrieben: ...
Sprich, wenn man einen Shard baut der so ist wie er einem selber gefällt, hat man womöglich bald nur noch einen leeren Shard.
...
Heisst ja dann wohl, das man nicht hinter seiner Sache steht?
- nur mal ganz dumm gemeint -

Ich hab eher das Gefühl, das das genau das ist, was einige veranstalten woraufhin dann der shard zu Staub zerbröselt.
Andererseits, ich hab auch schon das glänzende andere Extrem erlebt, wo der Shard mit strenger Stahlhand der Admins zerhämmert wurde. :P

(Zu viel und zu wink ist - eben immernoch - een Ding)

Wenns ein Mittel dagegen gibt, dass die Leute auf einem Shard nich total quer schiessen, würd ichs gern haben ^^

Ich will mein UO so spielen, wies für mich fetzt, wie ichs kennen gelernt hab und das am liebsten ohne große quängelein und stress. Ich werd die Idee auch so schnell nicht aufgeben.

Was die allgemeine Commi betrifft... nunja s wachsen eben n haufen neue Spieler herran und die lernen nunmal zuerst haufenweise Mist kennen, den sie dann auf UO anwenden, wenn sie denn überhaupt bis zu UO kommen.
Dennoch gibts ja wohl noch immer eine Menge Leute die UO lieben, so wie es sein sollte, warum sonst würde hier sonst einer Schreiben? Warum sonst hätte sich der ganze Spaß sonst so entwickelt? 0.o

Tollerweise gibts viele Shards mit potential mit aber verhältnissmäßig wenig Betrieb drauf. Ein Teil der Spieler sind nunmal GMs in irgendeiner Form, n anderer Teil verteilt sich dann auf die "Shardgiganten" ^^

Was also übrig ist, von dem was es heute an UO Spielern gibt, sind Liebhaber und Kinder die halt mal reinschnüffeln.

Laaange Rede, kurzer Sinn, UO wird weiterleben, mit oder ohne uns ^^



Wo jetzt am Schluss des ganzen geschreibses hier eine Aussage bleibt frag ich mich selber... Hab aber keinen Plan was ich jetzt überhaupt noch für verwirrtes Zeugs schreib... Ich geh besser schlafen ^^ gute N8
Ich höre es, und ich vergesse es.
Ich sehe es, und ich erinnere mich.
Ich tue es, und ich habe es verstanden.

earlg100

viele Wahrheiten

#13 Beitrag von earlg100 » 06 Feb 2009 20:52

Hallo Kollegen,

da Silence eine meiner frühen UO Freunde ist und ich ihre Stimmung sehr gut verstehen kann und zu allem Übel auch noch Admin auf ihrem derzeitigen Shardprojekt bin, möchte auch ich meine - wahrscheinlich leicht melancholischen - Worte an den Mann und die Frau bringen.

Wie Silence beschrieben hat, "baut" auch Ereterya sich ein wenig um, im Klartext hieß dies, vor 3 Wochen die Fusion mit Paradise Island. Wir haben uns beide davon erhofft, dass die guten alten RPler aus ihren Löchern kommen und dadurch, dass mehr Spieler da sind - an jeder Ecke Rollenspiel auf einen lauert, dessen Charme man sich kaum entziehen kann. Zum einen ist dies auch passiert. Die seltenen Male, die ich bisher über die Inseln wandeln konnte (Scripter unter euch wissen, dass es zeitlich eigentlich nur einen "Char" geben kann und der dann meistens so eine schicke Robe trägt), habe ich schönes Rollenspiel erleben dürfen. Allerdings muss ich auch ständig im Forum in Diskussionen einschreiten, in denen ein Player lauter als der andere "heult", weil er im PVP unterlegen ist.

Denn was brachte die Fusion neben den gemütlichen Rollenspielern zurück? Raufbolde und PVPJunkies, die eigentlich schon aus Langeweile aufgehört hatten. Aber wenn neue Opfer da sind, dann wirds ja wieder interessant. Da wir PvP erlauben - und es ja irgendwie auch zu UO gehört, sonst könnten wir eigentlich alle Skills deaktivieren und uns auf reines textbasiertes RP konzentrieren - leiden natürlich derzeit die RPlern am meisten. Unter anderem eben auch Silence. Aber ich hoffe, dass wir das alle durchhalten, bis der Heißhunger der PvPler etwas abgeflacht ist.

Im Übrigen habe ich natürlich durch mein Post den falschen Eindruck noch ein wenig verstärkt... Es ist nicht so schlimm wie beschrieben. Aber wenn eben jeden Tag nur 1 Player von 25 heult, dann fällt das eben auf... und wirft immer ein negatives Licht auf den Shard :(

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Nephalon

Balrog of decay

#14 Beitrag von Balrog of decay » 07 Feb 2009 04:35

Um nur mal was zu dem RP-PvP Konflikt zu sagen.

Es fehlt den Shards an Content/Inhalt, der einem mehr bietet als ein Ausbildungsweg, zu den Fähigkeiten, die man eh schon kennt.

Ich kann gut verstehen das diese "PvP-Junkies, Raufbolde, etc." wie ihr sie nennt, nicht mehr als PvP betreiben. Wenn es keine Interessanten Dinge zu erreichen gibt, dann weicht man aufs PvP aus, wo jeden Tag was neues Los ist. Monster killen für Gold? Schnee von gestern. Minen für 35 verschiedene Erz Sorten? Schnee von gestern. So kann man es weiterführen.

Ein UO Freund meitne vor ein paar Tage, dass ich mir mal einen gewissen Shard angucken solle, der ganz cool ist. Doch keine 5min vergangen, verging einem die Lust, weil einfach total unklar war, welche Möglichkeiten ich nun verfolgen kann. Man wird auf einem neuen Shard quasi garnicht unterstützt, das ist auch Normalität.

Ich selber spiele WoW als Casual Gamer, solange wie Content vorhanden ist, der mich interessiert oder herrausfordert ist es interessant. Sobald es mich langweilt kündige ich mein Abo und warte bis ich wieder Lust drauf hab. Das kann manchmal 2 Wochen dauern und manchmal 3 Monate.

Viele Shard haben nette Ideen, aber die Umsetzung ist in 90% der Fälle einfach schlecht. Es mangelt an neuen Features, die Intresse wecken.

Benutzeravatar
Amirin
Gold Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 16 Aug 2004 12:46
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Amirin » 07 Feb 2009 09:45

Sorry Balrog, da kann ich dir nicht zustimmen, denn mich als "reinen" RPler interessiert es nur einen geringsten Anteil wie meine Wege zu gehen wären. Mich interessiert meist nicht mal die Serverstory. Wichtig ist mir das ich von RPlern umgeben bin, die etwas drauf haben im RP. Da ist es mir vollkommen egal, ob es eine Holzsorte, oder 50 gibt. Wenn ich angel, dann tu ich das um zu RPen (ala *wirft seine Angel aus*) auch wenn es manchmal ziemlich blöde war alleine da zu stehen und zu angeln, so hab ich stets RP betrieben. Meist war mein RP sogar Engineunabhängig. Was daran liegt das meine Charaktere ab und an mal Kleidung tragen die in keinem Game vorkommen. Ok da werden nun einige sagen : hei dann geh doch auf RP CHats wie worldtalk oder so. Nun ja ... könnte ich, aber irgendwie ist es niedlicher Avatare zu sehen, ein wenig zu laufen und dadurch ein paar Emotes nicht schreiben zu müssen. Worldtalk ist zwar ganz nett, aber nicht das was ich mir wünsche.

Wie gesagt, ich kann dir nicht zustimmen Balrog, wie der Rest das sieht, das kann ich dir nun leider nicht sagen :)

mfg das Ding hinter Amirin
www.defnon-united.de
Community Portal

Antworten