UO Injection

Rund um die Technik 55i

Moderator: Mods - Sphere

Nachricht
Autor
Shamish

#16 Beitrag von Shamish » 17 Apr 2004 14:25

und was dann???

Arudil

#17 Beitrag von Arudil » 17 Apr 2004 14:52

doppelklick auf die exe

Shamish

#18 Beitrag von Shamish » 17 Apr 2004 15:32

dann schmiert bei mir aber ales ab :(

Arudil

#19 Beitrag von Arudil » 17 Apr 2004 16:18

typischer fall von pech-gehabt

Darek

#20 Beitrag von Darek » 17 Apr 2004 16:42

Dem Injection Programm liegt soweit ich weis ne Anleitung bei. Lies die dann weist du wie das Ding funktioniert.
Verhindern kannst du per Script sowieso nix. Du kannst ledentlich Namens,Farb und Body Änderungen erkennen und darauf reagieren. Allerdings weist du dann immer noch nicht 100% ob derjenige Injection benutzt hat oder nicht.
Ich habe Injection mit der PGdll bei mir auf dem HomeServer vor einer Weile mal ausprobiert. War glaube mit 55R1 oder so. Naja auf alle Fälle konnte ich keine Änderungen mehr machen.

Beelzebuth

hehe

#21 Beitrag von Beelzebuth » 22 Apr 2004 00:54

Nach Ausagen einiger AMI Server Admin's die ich über UO Gaterway
kennen lernte gibt es schon eine injection erweiterung für RUNUO.
Es war ja normal und man konnte es an den Fingern abzählen das
es auch kommen werde. ca 100 leute versuchen was zu sichern
und ca 500000 aus verschiendenen Kreisen versuchen es zu umgehen. Die Zahlen waren nur relativ gemeint.

Morpheus

#22 Beitrag von Morpheus » 09 Feb 2005 14:28

wo bekomme ich die dlls her?????
brauch es dringend. danke schonmal im vorraus


greeze morpheus

ARoG|pG|dE

#23 Beitrag von ARoG|pG|dE » 10 Feb 2005 09:41

soweit ich weiss ist die pg.de dll end of life, was soviel heisst wie das jeder noch so billige emu ne protection hat :) aber wird auch nicht mehr weiter entwickelt weil uo einfach nur fad geworden ist .. ^^

Meallan

#24 Beitrag von Meallan » 15 Feb 2005 06:08

Für die wichtigsten Sachen lassen sich workarounds machen. (Priv-Hack und dergleichen)

Mit dem Rest kann man leben.

Die meisten User von Injection sind eh dumm wie Bohnenstroh, man findet sie also ohne weiteres und kickt sie.

Die die wissen wie man damit richtig umgehen findet man nicht so leicht. Allerdings stellen sie es meist nicht so plump an und greifen damit nicht in grösserem Umfang ein.

Zweitere Gruppe ist mir allemal lieber als die Unmengen an Nubs die es immer wieder versuchen, und die dann nach spätestens 1 Tagen gekickt sind.

Stony

#25 Beitrag von Stony » 16 Feb 2005 10:17

Ja aber das löst ja nicht das eigentlich Problem..
ich hatte mal nen shard, da ging Injec zwar, aber z.B. der Rename oder Recolor Hack hat dort nicht gefunzt, obwohl man mit dem 2.0.3er Client connecten konnte.. und auf meinem Homeserver ging es.. kann es sein dass solche Hacks bein den Sphere R Versionen standartmässig nicht mehr gehen, ansonsten gibt es wohl eine Möglichkeit, sich gegen solche Hacks zu schützen.

Darek

#26 Beitrag von Darek » 16 Feb 2005 12:45

Für 55i gab/gibt es die Zorm Mod die vor Injection schützt. Teile aus dieser Mod wurden in der 55R verbaut so das man vor Injection relativ sicher ist.

Benutzeravatar
Overkiller
Moderator (Sphere)
Beiträge: 424
Registriert: 14 Jan 2004 18:02
Wohnort: 127.0.0.1
Kontaktdaten:

#27 Beitrag von Overkiller » 15 Dez 2005 22:18

Muss nich der Client mit UO Rice bahndlet werden wenn man Injection nutzen will ? Wenn der dann genutzt wird ist je encrypted und zeigt soweit ich weiß über .clientversion 0.0.0 an...

Code: Alles auswählen

IF STRMATCH("<src.clientversion>","0.0.0") 
  SRC.NAME=<SRC.NAME> NO ENCRYPTION! 
  SRC.GO=1234,5678 
  SRC.TAG.INJECTION=1 
//usw.
Bild

Benutzeravatar
Torfo
Moderator (Sphere)
Beiträge: 828
Registriert: 13 Jan 2004 12:00
Kontaktdaten:

#28 Beitrag von Torfo » 15 Dez 2005 22:31

Overkiller hat geschrieben:Muss nich der Client mit UO Rice bahndlet werden wenn man Injection nutzen will ?[/code]
nö
Bild

Arudil

#29 Beitrag von Arudil » 16 Dez 2005 13:11

sehr intelligent auch, da man mit Injection eine beliebige Verschlüsselung einstellen kann.

Antworten