Der Freeshard Isharia sucht Unterstützung.

Hier kann jeder Eintragungen vornehmen, wenn er selber einen neuen Job bei einem shard sucht oder jemand auf der Suche nach neuen Mitarbeitern ist.

HINWEIS: Threads in die 90 Tage nichts geschrieben wurden werden automatisch entfernt.
Antworten
Nachricht
Autor
RowenCormaeril

Der Freeshard Isharia sucht Unterstützung.

#1 Beitrag von RowenCormaeril » 11 Aug 2010 16:43

Der Freeshard Isharia sucht Unterstützung.

Kategorie:
Rollenspielshard, PvP erlaubt.

Ziele des Shards:
Problem:
Nach unserer Erfahrung sind viele Shards daran zu Grunde gegangen, oder siechen noch vor sich hin, dass sie überreguliert sind. Der Staff hält alle Fäden in der Hand und ist nicht willens diese wieder aus der Hand zu geben. Nicht die Spieler bestimmen das alltägliche Rollenspiel, sondern der Staff. Alle wichtigen Positionen der Spielwelt werden von Stafflern besetzt, ungeachtet ob diese die nötigen rollenspielerischen Fähigkeiten, die nötige Zeit und Hingabe besitzen.

Sonderrassen und Sonderklassen werden erschaffen und die Zugangsbeschränkungen so gewählt, dass die absolute Kontrolle des Staffes über diese illustren Kreise gewährleistet ist. Sei es über Bewerbungen, Aufstiegsbeschränkungen, oder sonstiges. Diese Sonderrassen und Sonderklassen bestimmen das alltägliche Leben auf dem Shard und nur mit diesen ist die uneingeschränkte Entwicklung des Charakters möglich.

Die einfachen Spieler sind bestenfalls noch bessere NPC für die Staffgespielten Charaktere.

Lösung:
Um den Spielern den Shard und das Spiel Ultima Online zurück zu geben muss der Staff sich auf das Nötigste, seine Ursprüngliche Aufgabe, zurück ziehen. Er muss die Rahmenbedingungen nach bestem Wissen und Gewissen zur Spielfreude der Spieler gestalten und weiter entwickeln.
Sicherlich sind hierzu gerade am Anfang staffgeführte, sogenannte Anleitungscharaktere von nöten, diese müssen jedoch mit einer bestimmten Rolle erschaffen werden und dürfen nur für diesen einen Zweck existieren. Sie dürfen nicht dazu dienen die Spielerschaft in eine nicht von ihnen gewünschte Richtung zu zwingen.

Es darf keine Sonderrassen oder -Klassen mit Privilegien geben, sondern allgemein zugängliche Rassen und Klassen, die Privilegien oder der Einfluss der Charaktere muss sich allein aus dem Rollenspiel und den Fähigkeiten ergeben.

Du möchtest gerne eine Stadt erobern? Dann schare genug Leute um dich und sofern du das Zeug dazu hast, wirst du als ihr Anführer bald über deine eigene Stadt, oder gar ein ganzes Reich, gebieten.

Die Engine ist im Zweifel die neutrale Instanz, wenn es um Konflikte zwischen den Charakteren geht, daher ist es unser erklärtes Ziel die Engine an das RP anzupassen und nicht umgekehrt. Regeln, nach dem Motto „Du darfst X nicht, weil das non-rp ist.“ soll es bei uns nicht geben, stattdessen soll die Engine angepasst werden, dass sie RP-Konform funktioniert.

RP muss auch wieder Konsequenzen haben, wenn jemand das Maul aufreisst muss man ihn auch in die Schranken weisen dürfen. Und wenn man ihn zur Strafe dann Nackt nach Hause laufen lässt...

Du haust wahllos Leute um und nimmst ihre wertvollsten Stücke? Dann warte mal, bis eine Gruppe Kopfgeldjäger sich das Lösegeld holt...

Wir wollen die Spieler nicht durch Regeln einengen, sondern sie unterstützen für IG-Probleme auch IG Lösungen zu finden.
Im Mittelpunkt steht bei uns der Spielspaß, wobei dieser jedoch nicht gleichbedeutend ist immer zu Gewinnen. Auch in einem Krieg zu unterliegen kann Spaß machen, wenn man sich mit den Gewinnern freut, das nächste mal werden die Karten neu gemischt.

Auch wenn andere Shards sich dies auf die Fahnen schreiben, wir stehen wirklich zu dem Grundsatz: Von Spielern für Spieler.

Rollenspiel:
Als Rassen haben sind zu Beginn nur drei Rassen vorgesehen, Menschen, Elfen (Vesiari) und Asiaten (Nihonjin). Wir wagen also einen kleinen Bruch zu den bisherigen Freeshards und nehmen zusätzlich zur Fantasy auch bewusst die asiatischen Elemente der Samurai Empire Erweiterung in unser Portfolio auf. Grundsätzlich soll es in jeder Rasse sowohl gute als auch böse Charaktere geben können, es gibt also keine per se „guten“ oder „bösen“ Rassen. Die Entwicklung des Charakters liegt allein in der Hand des Spielers und der Akzeptanz seiner Mitspieler.

Sobald diese Rassen ordentlich bespielt sind kann über die Einführung weiterer Rassen nachgedacht werden. Allerdings haben wir bewusst keine Zwerge, oder ahnliches in unser Portfolio aufgenommen, da diese nicht ordentlich im Paperdoll und den Animationen wiedergegeben werden können.

Da wir explizit die Nihonjin in unser Portfolio aufgenommen haben, wird es neben den klassischen UO Klassen natürlich auch entsprechende Samurai- und Ninja- Klassen geben.

Zur Vorgeschichte, usw. haltet immer wieder ein Auge auf unsere Hompage, hier besteht noch die Chance als Mitarbeiter bleibende Eindrücke zu hinterlassen.

Technik:
Wir möchten zu Beginn noch möglichst auf neue Arts verzichten und noch beobachten, wie sich die freien UO-Clients entwickeln, oder vielleicht auf Stygian Abyss basierte Clients umsteigen zu können.

Unsere Webseite läuft auf Typo3 (www.typo3.org), damit haben wir ein mächtiges Content Management System im Rücken, dass uns eröffnet den zuständigen Stafflern direkte Editierrechte in ihrem Kompetenzbereich zu geben und so einen Flaschenhals zu schliessen, der im "Webseitenbetreuer" häufig zu finden ist.

Zur Organisation verwenden wir eine Forenerweiterung von Typo3, aktiver noch ICQ, und das Projektverwaltungssystem Redmine, welches uns ermöglicht Projekte für verschiedene Teilbereiche des Shards zu erstellen und diese mit Wikis auszustatte, sowie Fehlermeldungen und Weiterentwicklungsmeldungen zu pflegen, so dass diese nicht verloren gehen.

Die RunUO Sourcen sind in verschiedenen Mercurial Repositories abgelegt, die es mir ermöglichen die Entwicklungsstadien des Servers von einander abzugrenzen.

An Änderungen, die wir am RunUO Server noch gerne vornehmen würden wäre z.B. die Möglichkeit über ein zusätzliches Protokoll im Server bestimmte Funktionen aufzurufen. Beispielsweise das Erstellen von neuen Charakteren. Der Hintergrund ist, dass wir die Charaktererstellung im UO-Client nicht anpassen können, wie wir gerne möchten und daher die Charaktererstellung auf die Webseite auslagern wollen.

Dies soll auf Grundlage der Google Protokoll Buffers passieren, da diese uns ne Menge arbeit bei der Serialisierung der entsprechenden Pakete abnehmen und sie es uns ermöglichen aus PHP die in C# implementierten Funktionen aufzurufen.

Aktuell brennt uns ein ordentliches Loot-System unter den Nägeln, da wir dieses gerne auch für nicht-Skripter verwendbar und konfigurierbar machen würden

Mittelfristig ist auch noch ein analoges Crafting-System in Planung, wo die Komponenten nicht in den Skripten direkt definiert sind.

Ein neuartiges Belagerungsystem soll es ermöglichen, dass Burgen und Städte belagert werden können und nach der Eroberung auch vom neuen Herrscher verwaltet, mit NPC-Truppen ausgestattet, usw. Die politische Landkarte soll so flexibel wie möglich sein und eine Konkurrenz um Rohstoffe und zentrale Punkte der Karte fördern.

Was suchen wir?
Vom Skripter bis zum Texter ist uns alles Willkommen.
Wenn du einen Shard suchst, wo du dich in ein gemachtes Nest setzen könnt und gemütlich vor dich hin Programmieren, Schreiben, Rollenspielen kannst, dann bist du bei uns (leider?) falsch.

Hast du allerdings den Ehrgeiz, den Willen und den Wunsch noch über RunUO, Ultima Online, Rollenspiele, selbst hinaus etwas zu lernen, die technischen Möglichkeiten eines RunUO-Servers auszureizen und ein wichtiger Stützpfeiler in einem Projekt zu werden, dann bist du bei uns genau richtig!

Für weitere Nachfragen erreicht ihr mich per PM oder Email unter cain@isharia.de.

Viele Grüße
Admin Cain

Antworten