Alternative zu Photoshop bei Dragon?

Hier können fragen Anregungen etc zur Bearbeitung der Map, sowie den dazugehörigen Tools wie Dragon oder Worldforge gestellt werden.

Moderator: Mods - Mulbearbeitung

Antworten
Nachricht
Autor
Mertur

Alternative zu Photoshop bei Dragon?

#1 Beitrag von Mertur » 21 Apr 2008 22:06

Hi

ich komm zeichentechnisch einfach mit photoshop ned klar^^
gibts noch n prog was die farbpalette von dragon eonlesen kann?

gruß

Silarion_

#2 Beitrag von Silarion_ » 22 Apr 2008 00:51

paint shop pro ... benutze zumindest die uralte 6er version, die kann das

Dwayne1988
Senior Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 25 Nov 2007 22:29
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Dwayne1988 » 22 Apr 2008 06:21

paint shop pro ... benutze zumindest die uralte 6er version, die kann das
Die Version 7 geht auch die war sogar genial zum Mappen.
Sonst kann man auch Photoimpact nehmen und man bekommt es schon für 20€ (ältere Version).
Bild

Benutzeravatar
eri
Silber Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 13 Jan 2004 12:40
Wohnort: yeti-land (laut nacor ^^)
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von eri » 22 Apr 2008 06:51

gimp is freeware und reicht fürs mappen vollkommen aus
Bild

Mertur

#5 Beitrag von Mertur » 22 Apr 2008 16:22

muha, gimp war genau das richtige!!

thx a lot

Mertur

#6 Beitrag von Mertur » 22 Apr 2008 17:46

ok, ich hab bei gimp das prob, das ich das nicht als 8 bit variante abspeichern kann.

n ähnliches thema gabs dazu schonnmal:
http://www.uodev.de/viewtopic.php?t=4780

das problem ist, dass meine map nachm konvertieren nur aus grasstreifen besteht. ich dachte erst es könnte das prob von wegen ml-map size sein, aber mit der alten kartengröße finkts auch ned.

in dem obigen thread stand auch am schluss, dass des eventuell daran liegt, dass gump die bmp nicht richtig abspeichern kann...

ideen?

gruß

Nevyn

#7 Beitrag von Nevyn » 25 Apr 2008 06:39

Erstell dir mit Windows Paint ein Bild mit 8 Bit in der Größe der UO-Map und speichere es ab, anschliessend kannst du es mit Gimp öffnen und auch wieder als 8-Bit speichern.

Mertur

#8 Beitrag von Mertur » 25 Apr 2008 09:39

ich habs ähnlich gelöst bekommen, indem ich die mitgelieferte test-bmp-datei geöffnet und neu abgespeichert hab^^

Antworten