Statics0.mul "blaeht" sich immer weiter auf

Hier können fragen Anregungen etc zur Bearbeitung der Map, sowie den dazugehörigen Tools wie Dragon oder Worldforge gestellt werden.

Moderator: Mods - Mulbearbeitung

Antworten
Nachricht
Autor
Nevyn

Statics0.mul "blaeht" sich immer weiter auf

#1 Beitrag von Nevyn » 08 Apr 2008 06:47

Hallo!
Ich habe fuer meinen Homeshard eine Map mit Dragon erstellt, per DragonSP die Statics gesaeubert und die Kuesten soweit gesetzt.
Hat auch soweit alles fein geklappt, ein paar Luecken waren zwar drin, aber die (so dachte ich mir) kann ich ja per Hand fixen.
Also per Pandoras Box fleissig Wassertiles gesetzt und immer mal wieder per Freeze in die Static geschoben.
Nur: Die Statics0.mul wird dadurch immer größer (und das in einem Maße, den ich bedenklich finde :D)
Mittlerweile ist sie bei 65MB angekommen und ich habe so das Gefühl, dass ich da irgendwas falsch mache, weil auf den Shards, wo ich bisher gespielt habe, war die immer so 3~5MB groß...und bei mir fehlen noch sämtliche Bauwerke & Wälder etc.

Hat jemand eine Idee? ?(

nazghul

#2 Beitrag von nazghul » 08 Apr 2008 07:01

Die meisten Programme zum "freezen" kleben die neuen Daten nur hinten an die staticsX.mul dran und verbiegen die Pointer in staidxX.mul entsprechend. Mit der Zeit sammelt sich daher in der statics haufenweise Datenmüll an.

Abhilfe: Von Zeit zu Zeit mittels Mulpatcher (Features - ReIndex - Statics) neu indizieren lassen (dabei wird eine neue statics erstellt, die nur jene Tiles enthält, die auch von der staidx referenziert werden)

Stordyr

#3 Beitrag von Stordyr » 08 Apr 2008 09:40

Wenn ihr allerdings n patchtool benutzt, müsst ihr aufpassen, was ihr weitergeben. Wenn ich das richtig draufhabe, könnt ihr die statics0.mul real patchen, müsst aber die staidx0.mul dann komplett weitergeben ...

und jetzt dürfen mich alle multechniker bitte steinigen, wenn ich's WIEDER mal vertauscht habe :P

Nevyn

#4 Beitrag von Nevyn » 08 Apr 2008 09:44

Naja, dass weitergeben wäre ja kein Problem, sofern ich das verstanden habe, kann man das ja über nen Vergleich der Daten machen, dass sich der Spieler nur die Dateien zieht, die sich von seinen eigenen Unterscheiden.

Oder wird dann die Staidx0 auch 65MB groß? :D

Als Patcher würde derzeit wohl am ehesten der TdV zum einsatz kommen, die ersten Versuche habe ich schon erfolgreich durchgeführt.
Dabei ist mir ja das mit der Statics0 aufgefallen.

Nevyn

#5 Beitrag von Nevyn » 08 Apr 2008 19:39

So, mal eine kurze zwischeninfo, ich hab jetzt mal mit dem Mulpatcher einen ReIndex gemacht, dadurch hat sich die Statics0.mul auf 35MB "verkleinert", was mir aber immernoch recht groß erscheint.
Kann man da ggf noch ein bischen was machen?
Oder habe ich einfach nur was übersehen? ?(

nazghul

#6 Beitrag von nazghul » 08 Apr 2008 20:03

Nun, wenn nach ReIndex 35 MB drin sind, dann sind auch 35 MB in Deiner Welt.

Möglicherweise manchmal 5 identische Items übereinander....das hatten wir gerade in einem anderen Thread

Nevyn

#7 Beitrag von Nevyn » 09 Apr 2008 11:30

Ich habe mal Versucht, mit dem Mulpatcher über den Button "Dummy", wie von VD im anderen Thread beschrieben eventl. doppelte Items rauszukriegen, allerdings liefert mir der Mulpatcher eine Accessviolation und schmiert ab (mehrfach versucht).
Geladen hatte ich die Staidx0, Statics0, map0.

Dann habe ich mal nen Backsafe eingeladen mit einer älteren Statics0, wo weniger Tiles "per Hand" gesetzt wurden, die hat nach einem Reindex aber 55MB...irgendwie habe ich das Gefühl, dass da etwas nicht ganz rund läuft.

Nochmal mein vorgehen:
- Map mit Gimp erstellt, 8Bit, 256 Farben, 6144 x 4096, Dragon-Farbtabelle benutzt
- Map0.mul gespeichert.
- Statics0 erstmal "gesäubert", die dif von Hand geleert (mit Texteditor geöffnet und inhalt gelöscht)

-> 1. Versuch per DragonSP, fehlerhaftes Wasserscript gehabt, gescheitert.
-> 2. Versuch mit UO-Coastcreator + einfügen der Items.wsc per Worldforge64, elendig gescheitert, keine Ahnung warum...
-> 3. Versuch per DragonSP mit neuem Wasserscript, abgesehen von den NW-Tiles sahen die Küsten gut aus, manuell gefixt aber dabei die Statics0 auf 65MB aufgebläht, Reindex per Mulpatcher reduziert die Statics je nach Lust und Laune mal auf 35MB, mal auf 55MB...


Hat jemand eine (alternative) vorgehensweise, die erfolgversprechender ist (und vielleicht auch bewährt)?

Shidhun

#8 Beitrag von Shidhun » 17 Mai 2009 15:09

Die einfachste Methode wäre sicherlich das extrahieren der gesamten Map als WSC, anschliessend der Reimport auf den Server. Dadurch werden alle doppelten Items auf einer Position gelöscht. Anschliessend neu staticen.

Das kann aber dazu führen, dass einige Items nicht mehr richtig sind. z.b. wenn gerade das richtig gefärbte Tile durch den Import gelöscht wird, und nicht eines der ungefärbten das zu viel ist.

Sirius
Administrator
Beiträge: 713
Registriert: 07 Feb 2004 17:17
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Sirius » 17 Mai 2009 21:22

Sind bei dir vielleicht aus irgendeinem Grund die Meere komplett aus statics statt in die Map gemalt? Das könnte sicher auch noch einige MB ausmachen.
-
--> No Signature <--
---

nazghul

#10 Beitrag von nazghul » 17 Mai 2009 23:05

Zunächst einmal sind da ein paar Postings aus ihren wohlverdienten Gräbern gerutscht, denke ich ...

Benutzeravatar
eri
Silber Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 13 Jan 2004 12:40
Wohnort: yeti-land (laut nacor ^^)
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von eri » 17 Mai 2009 23:54

eine kleine welt, dezent bebaut .... da bleibt static um 5mb ... ja.
ebenso osi-ml static liegt um 5mb.

osi ist allerdings sehr spärlich bebaut. seis denko wälder oder was auch immer.
die meisten freeshards platzen aber nur so aus den nähten mit deko in häusern, überfüllten wald und wiesenflächen. in summe füllt das ganz anständig ;)
Bild

sco
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 14 Okt 2006 11:15
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von sco » 18 Mai 2009 10:06

Problem sind bspw. die Dragon-Skripte, auch wenns wohl nach Postdatum von da oben kaum einen mehr interessieren sollte ^^

Manch ein Dragon generiert unter Umständen massig statics, die nicht angezeigt/ausgelesen werden, weil - wie auch oben schon erwähnt - nicht innerhalb der indizierten Grenzen in der static.mul.


Das mit dem doppeltstaticen ist natürlich auch n Problem, aber so wie ich das lese, scheints eindeutig ne Dragon-Sache zu sein.
Lösung:
static-tool
Selbst gebautest Static-Tool (braucht Java 6 von www.java.com bspw) - das schmeisst bei jedem static-Vorgang alles an static raus, die nicht indiziert ist, funktioniert aber nur auf der Standardmapgrösse - glaub ich ^^
Bild

Antworten